TEXT_SIZE
Montag, November 20, 2017

Disziplinen und Regeln

Gewichtsklassen (Männer / Frauen)
Extraleichtgewicht, bis 60 kg / 48 kg
Halbleichtgewicht, bis 66 kg / 52 kg
Leichtgewicht, bis 73 kg / 57 kg
Halbmittelgewicht, bis 81 kg / 63 kg
Mittelgewicht, bis 90 kg / 70 kg
Halbschwergewicht, bis 100 kg / 78 kg
Schwergewicht, über 100 kg / 78 kg

Regeln
Das Spielfeld ist eine quadratische Matte ("Tatami") - 16 x 16 Meter. Das Feld wird unterteilt in eine Wettkampffläche von 10x10 Meter und eine Sicherheitsfläche von 3 Meter. Sobald die ein Meter breite rote Warnfläche betreten wird, muss innerhalb von ca. fünf Sekunden ein Angriff ausgeführt werden. Man muss mit Hilfe von Wurf (Nage-Waza) bzw. Grifftechniken (Katame-Waza) Punkte erzielen. Schläge und Tritte sind verboten.

Punkte vergibt der Mattenrichter. Maximale Wettkampfzeit sind 5 Minuten (bei Frauen 4 Minuten). Bei einem Wurf aus dem Stand gibt es einen vollen Punkt (Ippon), worauf der Kampf vorzeitig beendet ist. Ebenso vor-zeitige Beendigung bei mindestens 25 Sekunden Festhalten am Boden (Kesa-gatame) und durch Aufgabe oder wenn ein Erfolg durch eine bestimmte Technik klar ersichtlich ist. Hat der Kämpfer schon eine große Wertung genügen auch schon 20 Sekunden. Ein halber Punkt für eine nicht ganz vollendete Wurftechnik (Waza-Ari) oder ein Festhalten von mindestens 25 Sekunden. Wertungen werden offen angezeigt.

Die Wettkampfsprache ist Japanisch. Kampf-beginn heißt "Hajime" und Unterbrechung "Mate". Wenn zwei Sportler die gleiche Punktzahl haben (Unentschieden), entscheiden der Kampfrichter und die beiden Außenrichter per Abstimmung über den Kampf.